Ötzi im Achäologiemuseum Bozen

Ötzi rekonstruiertHinter der Zahl 1991 verbigt sich ein einmaliger Gletscherfund im Schnalstal. Genau am 19. September 1991 wurde der Mann aus dem Eis am Tisenjoch, nahe dem Hauslabjoch im Schnalstal oberhalb des Neiderjochferners in 3.210 m Höhe gefunden.

Die Entdeckung Ötzis war eine Sensation, da diese einzigartige Feuchtmumie mit vollständiger Kleidung und Ausrüstung Einglick in die Tracht und die technischen Fähigkeiten der beginnenden Kupferzeit (3300 bis 3100 v. Chr.) gibt.
Nachdem der Mann aus dem Eis seinen festen Platz im Archäologiemuseum in Bozen gefunden hatte, war es das Schnalstal, das 2001 mit dem ArcheoParc ein Museum mit einem 4.000 m² großen Freigelände zwecks Darstellung des Lebensraumes des Mannes aus dem Eis schuf. Somit feiert das archäologische Aktivmuseum ArcheoParc Schnals 2011 sein zehnjähriges Bestehen.

Der runde Geburtstag des Ötzi Fundes wird im Achäologiemuseum mit einer Sonderschau gefeiert: Im Mittelpunkt stehen 20 Jahre Forschung, Mediengeschehen und Kurioses um die Gestalt der Mumie.

Öffnungszeiten Ötzimuseum: Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr – in den Monaten Juli, August und Dezember ist das Archäologiemuseum auch am Montag geöffnet.